Was möchte dir dein Körper sagen?

Blog von Manuela Lamberti / 15.08.2018

 

Was möchte dir dein Körper sagen Wachliegen zur gleichen Zeit Zeitfenster Ursache Hilfestellungen Dreifacherwärmer Harmonie Gallenblase Entscheidung Leber Abgrenzung Müdigkeit Lunge Atem Nebennieren Entspannung Dickdarm Ernährung

 

Schläfst du nachts oder liegst du immer noch wach? Findet dein Wachliegen immer plus/minus zur gleichen Zeit statt? Dann könntest du allenfalls mit Kenntnisse der Organuhr der Ursache auf der Spur kommen. Und sobald die Ursache klarer ist, sind auch die Hilfestellungen naheliegend. Lass uns somit zusammen die wichtigsten Zeitfenster während des Schlafs anschauen.

 

Zeitraum zwischen 21 und 23 Uhr

In diesem Zeitraum hat der Dreifacherwärmer seine stärkste Phase. Dieses System hat die wichtige Aufgabe der Wärmeregulation im ganzen Körper inne. In diesem Zeitraum ist zudem unser Immunsystem besonders aktiv und es findet auch eine Regeneration der Hormondrüsen statt.

 

Dies ist somit eine wichtige Phase der Entspannung. Wenn dein System Ruhe braucht, du aber noch nicht schlafen gehen magst, fängst du in dieser Phase vielleicht an zu frieren. Spätestens dann solltest du dich fürs Schlafengehen entscheiden, um deinem System die nötigte Ruhe zu gönnen.

 

Auf der geistigen Ebene entspricht diese Phase der Harmonie zwischen innen und aussen. Dies kann mit einer authentischen Lebensweise sowie mit einer guten Beziehung zu dir selber und mit deinen Mitmenschen übersetzt werden.

 

Bist du da in einem Ungleichgewicht, weil du dich selber nicht so magst, wie du bist? Oder weil du wenige nährende Beziehungen in deinem Leben hast? Oder weil du nach aussen hin nicht das lebst, was du in dir fühlst? In diesen Fällen können Schlafstörungen in diesem Zeitraum stattfinden. Hier ist es wichtig, diese Themen auf psychisch-seelischer Ebene anzugehen.

 

Zeitraum zwischen 23 und 1 Uhr

In diesem Zeitraum hat die Gallenblase ihre stärkste Phase. Solltest du auf körperlicher oder geistiger Ebene Ungleichgewichte in der Gallenblase haben, dann wirst du regelmässig in diesem Zeitraum aufwachen. Kennst du das? Dann sind Heilpflanzen, welche die Gallenblase unterstützen und stärken (z.B. Artischocke, Wegwarte, Wermut, Schöllkraut, Pfefferminze) ein wunderbares Hilfsmittel.

 

Auf der geistigen Ebene widerspiegelt die Gallenblase die Qualitäten Entscheidungskraft und Zielstrebigkeit. Zweifelst du immer an deinen Entscheidungen – bevor du sie getroffen hast und/oder danach? In diesem Fall ist die Wegwarte Urtinktur für dich empfehlenswert. Sie wird dich unterstützen mehr und mehr ganz bei und in dir anzukommen. Dadurch spürst du dich, deine Bedürfnisse und deinen Weg klarer und die Zweifel fallen nach und nach wie von selbst weg.

 

Weisst du was du willst und was dir gut tut? Und lebst du ganz danach? Oder bist du eher ein/e Mitläufer/in und lässt geschehen? Im letzten Fall kann sich zuerst auf geistiger und später auch auf körperlicher Ebene eine Gallenschwäche manifestieren. In diesem Fall ist die Heilpflanze Wermut sehr empfehlenswert. Diese Pflanze unterstützt nicht nur die Gallenaktivität, sondern kann zu mehr Präsenz, Wachheit, heilsamer Willenskraft und Selbstverantwortung verhelfen.

 

Läuft dir die Galle über? Oder spuckst du Gift und Galle? Wie lange hast du in diesem Fall deine Gefühle wie Wut und Ärger verdrängt? Verdrängung ist wie die Generierung einer Bombe in dir. Je länger du das bereits gemacht hat, desto weniger braucht es, um diese Bombe zum Explodieren zu bringen. In diesem Fall kannst du ebenfalls mit gallenstärkenden Heilpflanzen arbeiten, aber noch empfehlenswerter ist hier die gezielte Heilarbeit mit den Gefühlen.

 

Zeitraum zwischen 1 und 3 Uhr

In diesem Zeitraum hat die Leber ihre stärkste Phase. Solltest du auf körperlicher oder geistiger Ebene Ungleichgewichte in der Leber haben, dann wirst du regelmässig in diesem Zeitraum aufwachen. Kennst du das? Dann sind Heilpflanzen, welche die Leber unterstützen und stärken (z.B. Mariendistel, Löwenzahn, Curcuma) ein wunderbares Hilfsmittel.

 

Bist du bereit, dich und dein Leben zu ändern, wenn du merkst, dass es dir im Moment damit nicht gut geht? Die Leber gilt auf körperlicher und geistiger Ebene als Organ der Transformation, Entgiftung und Erneuerung. Wenn du Erneuerung nicht zulässt, dann leidet früher oder später auch die Leber. In dem Fall ist es wichtig, Veränderungen gutzuheissen und deine Komfortzone zu verlassen.

 

Das Thema Abgrenzung spielt bei Leberstörungen immer auch eine grosse Rolle. Erlaubst du dir deinen eigenen Schutzraum? Ziehst du klare Grenzen, wenn etwas nicht gut für dich ist? Wenn nicht, dann sind für dich in erster Linie ein geregelter Tagesablauf, klare Grenzen und Strukturen hilfreich.

 

Auch bleierne Müdigkeit (ohne wirklichen Grund) und mangelnde Lebensfreude deuten auf eine gestörte Leberenergie hin. Hier können hochschwingende Energien (z.B. Bergwanderung, Aufladungssysteme, Heilsteine, Seelenbotschaft), die Farbe Gelb bei Nahrungsmitteln oder auch Kleider sowie bittere Kräuter, Gewürze und Gemüse Unterstützung bieten.

 

Und damit die geschwächte Leber nicht noch zusätzliche Mehrarbeit leisten muss, ist der Verzicht auf Alkohol, Rauchen und Drogen, unnötigen Medikamente sowie Gifte wie Pestizide, Weichmacher etc. hilfreich.

 

Zeitraum zwischen 3 und 5 Uhr

In diesem Zeitraum hat die Lunge ihre stärkste Phase. Solltest du auf körperlicher oder geistiger Ebene Ungleichgewichte in der Lunge haben, dann wirst du regelmässig in diesem Zeitraum aufwachen.

 

Kennst du das? Dann sind Heilpflanzen, welche die Lunge (z.B. Gundelrebe, Goldrute bei gleichzeitigen Beziehungsproblemen) oder die Nebennieren durch Entspannung (z.B. Melisse, Kamille, Orangenblüten) unterstützen und stärken ein wunderbares Hilfsmittel.

 

Die Lunge steht für die Themen Loslassen, Wandlung und Kreativität – ähnlich wie der Darm, aber oft noch auf einer feinstofflicheren Ebene. Wie atmest du? Bist du ein/e Flachatmer/in? Oder ein/e Bauchatmer/in? Oder hältst du gar regelmässig den Atem an?

 

Atmen ist Leben. So wie du atmest, so lebst du. Nimmst du das Leben ganz auf und lässt es wirken (= Bauchatmer/in)? Oder möchtest du alles kontrollieren und lässt somit alles nur dosiert zu (= Flachatmer/in)? Oder lebst du mehr oder wenig in irgendwelchen „Angsträumen“ und hältst deshalb immer den Atem an?

 

Solltest du noch keine/n Bauchatmer/in sein, dann empfehle ich dir die Bauchatmungsübung des Blog-Artikels "Wiege dich mit Ritualen in den Schlaf"!

 

Hast du ein unerschütterliches Urvertrauen? Oder leidest du eher unter Existenzängsten? Sorgen, Stress und Ängsten können ein Aufwachen in diesem Zeitraum begünstigen. Die Lungen und die Nebennieren stehen nämlich in einem engen Zusammenhang. Und die Nebennieren regulieren auf körperlicher Ebene hauptsächlich die Stressreaktionen.

 

Es ist nun so, dass Angst und Stress für unser System dasselbe ist. Angst verursacht somit immer auch eine Stressreaktion im Körper. Bei einer Nebennierenschwäche ist vor allem auf einen ruhigen und geregelten Lebensstil zu achten und auf energetische Ebene das Urvertrauen zu stärken. Auch jede Art von Entspannung(sübungen) wie Meditationen und alles, was dich von Herzen lachen lässt, hilft!

 

Zeitraum zwischen 5 und 7 Uhr

In diesem Zeitraum hat der Dickdarm seine stärkste Phase. Solltest du auf körperlicher oder geistiger Ebene Ungleichgewichte im Dickdarm haben, dann wirst du regelmässig in diesem Zeitraum aufwachen – vielleicht sogar von einem Übermass an Blähungen.

 

Kennst du das? Du kannst deinen Dickdarm unterstützen, indem du morgens als erstes ein Glas warmes Wasser trinkst, die für dich optimale Ernährung findest und das Annehmen und Loslassen auf weltlicher und geistiger Ebene übst.

 

Generelle Unterstützung

Bei den oben erwähnten Themen unterstütze ich dich auch sehr gerne im Rahmen meiner Online-Coaching-Programme "lebe DEIN nährendes Leben!".

 

Diese Begleitung ist sehr individuell und beinhaltet (je nach Bedürfnis) auf dich abgestimmte Empfehlungen für eine nährende Ernährungs- und Lebensweise, gemeinsame Coaching-Prozesse und/oder Energieübungen sowie eine Schritt-für-Schritt-Begleitung in deine Intuition.

 

Bei gewissen Themen kann auch eine Seelenbotschaft eine wunderbare klärende Unterstützung bieten.

 

Von Herzen

Manuela

 

 

 

Quelle: L. Ursinus (2016). Die Organuhr – leicht erklärt. Schirner Verlag.

 

 


Kommentare: 0